Haidersee das Fischerparadies im Obervinschgau!

Der Haidersee liegt in unmittelbarer Nähe des Hotel Lamm auf 1450.- m Höhe.Man kann schon sagen, einer der schönsten  naturbelassenen Seen im Alpenraum. Der See hat eine  Oberfläche von 89 ha, eine maximale Tiefe von 15m. Der Hauptzufluss des Haidersee erfolgt über die Etsch und dem Zerzerbach vom Zerzertal.

Zur Geschichte

Vor 680 Jahren wurden bereits die Mönche schon laut Stiftung des Landesfürsten  König Heinrich vom Jahre 1326 der von ihm gegründeten Kartause Allerengelberg im Schnalstal mit den Hechten, Pfrillen, Renken und Äschen des fischreichen Haidersees versorgt.

1787 kaufte Gabriel Blaas  den Haidersee von der staatlichen Verwaltungsbehörde. 1837 wurde dessen Sohn Eustach Besitzer des Sees und  verkaufte diesen 1860 an Karl Stecher (Seeparzelle mit Grund,Wasser und Fischerreirecht) und ist seither in  Familienbesitz, wobei man heute nur mehr im Besitze des Fischereirechtes ist.

Fische & Co

Der Haidersee ist weit um von den Fischern und Anglern auch als Fischerparadies im Obervinschgau bekannt. Renken, verschiedene Forellenarten, Hechte, Barsche sind im fischreichen Gewässer zu finden. Besonders  hervorzuheben ist dabei die Renke (Coregunus) die als einzigartiger Bestand in Südtirol gilt.

Neben Enten, Blässhühner, Möwen bevölkern auch eine stattliche Anzahl von Haubentauchern den Haidersee.

Um den See

Viele Stammfischerkunden besitzen ein privates elektrobetriebenes Boot und  genießen neben der Fischerei die gute Luft und die herrliche Gegend rund um den Haidersee.

Der Rundwanderweg um den Haidersee ist viereinhalb Kilometer lang und läd Familien, Einheimische wie Gäste zum Genießen ein. Es ist einfach herrlich am See ind die Natur einzutauschen und Abstand zum Alltag zu gewinnen.

Unter folgender Adresse finden Sie weitere Informationen zu unserem Haidersee:

http://www.haidersee.it/